Hörbuch: Lektorat, Lektor suchen

Freiberufler-Verzeichnis

Der Begriff Hörbücher lässt sich ganz leicht erklären, es handelt sich um Bücher zum Hören.
Das heißt, ein Buch, etwa ein Roman oder auch ein Kinderbuch, wird von einem oder mehreren Sprechern aufgenommen und kann so auf CD oder als MP3 abgespielt werden.

Viele Menschen bevorzugen Hörbücher gegenüber Büchern aus Papier, denn sie haben damit die Möglichkeit, die Geschichte überall zu hören.

Gerade bei spannenden Büchern ist es doch so, dass sie meist nicht komplett durchgelesen werden können, weil sie einfach zu umfangreich sind.
Es gibt zwar Menschen, die selbst beim Zähneputzen noch ein Buch in der Hand halten, aber bei den meisten Tätigkeiten ist ein Lesen einfach nicht möglich.

Ganz anders sieht es da mit dem Hörbuch aus. Sogar beim Autofahren oder auch beim Saubermachen in der Wohnung kann der CD-Player laufen, beim Spazierengehen kann der MP3-Player mitgenommen werden und die Story kann weiterverfolgt werden.


Hörbücher können begeistern!


Nahezu jedes Genre ist heute unter den Hörbüchern vertreten. Waren es erst nur Krimis, die als Hörbuch erschienen sind, sind es heute auch Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher, Reiseerzählungen, Klassiker der Literatur, Biographien, Märchen, Gedichte oder naturwissenschaftliche Werke.

Viele Bücher, die schon vor längerer Zeit erschienen sind, wurden als Hörbuch noch einmal neu verlegt. Häufig werden neue Bücher von vornherein auch als Hörbuch angeboten.

Lektorat und Korrektorat Hörbuch

Doch auch Hörbücher müssen lektoriert werden. Allerdings geht es dabei verständlicherweise weniger um die Rechtschreibung, die sonst einen großen Teil der Arbeit des Lektors mit einnimmt.

Es geht um den Ausdruck, den sprachlichen und den der Stimme, es geht auch um Verständlichkeit des Werkes für den Zuhörer.


Häufig kann einem Geschehen weniger leicht gefolgt werden, wenn es erzählt wird, als wenn es zu lesen ist.
Daher muss das Lektorat eines Hörbuches darauf achten, dass das Gesprochene verständlich ist, keine Dialekte oder Mundarten zu hören sind und dass, wenn mehrere Sprecher ein Werk lesen, diese sich gut voneinander unterscheiden.

Die Arbeit des Lektors ist ebenso umfangreich bei der Kontrolle eines Hörbuches, wie bei einem geschriebenen Buch.